Nachhaltiges Engagement. Rund um die Uhr.

Mit konkreten Projekten engagiert sich die Midor für eine nachhaltige Arbeits- und Produktionsweise. Wir schaffen damit sowohl in den Bereichen Umwelt und Energieeffizienz als auch im Sozialen auf unsere definierten Nachhaltigkeitsziele hin.

Solaranlage auf dem Midor-Dach

Solarpanels

Seit 2012 stehen auf dem Dach der Eiswarenproduktion 311 Photovoltaik-Module mit einer Gesamtfläche von 600m2. Die Solaranlage liefert im Jahr 100‘000kWh Strom. Das würde ausreichen, um 28 Haushalte für ein Jahr mit Strom zu versorgen. Der Solarstrom wird für die Eiswaren-Produktion verwendet.

Wärmerückgewinnung in der Produktion

Wärmepumpe

2008 wurde die erste Wärmepumpe in der Kältezentrale der Eiswarenfabrik in Betrieb genommen, 2014 die zweite in der Kältezentrale der Backwarenfabrik. Die Abwärme von 12 Schraubenverdichtern und 30 Kleinkälteanlagen wird mit den beiden Wärmepumpen auf ein Temperaturniveau von 60°C angehoben und für die Erwärmung des Brauchwassers eingesetzt. Jährlich können damit rund 3‘000 MWh Erdgas und 600 Tonnen CO2-Austoss eingespart werden. Zugleich wird der Wasserverbrauch der Kühltürme um über 2 Millionen Liter pro Jahr reduziert.

Mehr Ausbildungsplätze bis 2020

5 Lernende

Bis 2020 soll in der Midor 30 Lernenden eine qualitativ hochwertige Ausbildung in unterschiedlichen Berufsfeldern angeboten werden. Das sind im Vergleich zu 2013 fünf Lehrstellen mehr.

Recycling und Verpackung

2 Säcke Nussstängeli

Wir haben die Höhe der Guezli-Beutel um 2 cm reduziert und können dadurch eine Menge Kunststoff einsparen. Nämlich 1.5 Tonnen Verpackungsmaterial pro Jahr.

Clever Druckluft erzeugen

Druckluftzentrale

Wir haben 2016 unsere Druckluftzentrale erneuert, um elektrische Energie zu sparen. Zur Herstellung unserer Druckluft, die wir z.B. zum Betrieb von Produktionsanlagen, zum Aufschlagen von Rahm oder zum Reinigen von Maschinen einsetzen, benötigen wir nun 25% weniger Strom.

Höherer Recycling-Anteil bei organischen Abfällen

Abfallsack

Verpackte Produkte mussten bei Qualitätsmängeln bisher über die Kehrrichtverbrennung entsorgt werden. Neu können diese rezykliert und für die Herstellung von Tierfutter-Pellets oder Biogas verwendet werden. Dies bedeutet eine bedeutende Kehrrichtreduktion von 95 Tonnen pro Jahr. 

Gesunde Ernährung

Blévita Packung

Unsere gesunden Produkte haben Vorgaben bezüglich Salz, Fett, Zucker und Nahrungsfasern zu erfüllen. Über 90% der Blévita- und Zwieback-Rezepturen erfüllen diese "Golden Standards" bereits, bei Neuentwicklungen gelten die Vorgaben als Ziel. Dies ist unser Beitrag zur gesünderen Ernährung der Konsumenten.

 
DE